Wie du mit Routine zu einem besseren Lebensstil kommst

Warum ist es entscheidend, womit du deinen Tag verbringst?

Blue Monday

April 28, 2020

Du bestimmst wer du sein willst. Für alles was du machst, bist du selbst verantwortlich. Wer willst du also sein?
Gerade jetzt, wo du den ganzen Tag zu Hause verbringst, ist es noch sichtbarer, dass du im Grunde, die Summe aller Aktivitäten bist, die du betreibst. Du alleine entscheidest, womit du deine Zeit verbringst.- Mit welchen Menschen, mit welchen Aktivitäten. Aus der Summe deiner Entscheidungen, ergibt sich deine Person. In diesem Blogartikel wollen wir dir in ein paar Schritten zeigen, wie du deinen Tag gestalten kannst, um auch tatsächlich zu deinen Zielen zu kommen.

Ziele

Ziele sind wichtig, um in die richtige Richtung zu steuern. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Menschen mit Zielen mehr erreichen als Menschen die ziellos durch die Gegend laufen. Erstere wissen, dass sie ihren Erfolg selbst in der Hand haben, während Zweitere das Gefühl haben, “sie werden gelebt” und Dinge “passieren mit ihnen”. Diese Erkenntnis ist wichtig, um sich überhaupt zum Besseren verändern zu können.
Doch auch wenn wir Ziele haben, erreichen wir diese nicht immer. Nehmen wir als Beispiel einen Wettbewerb: ein Laufevent- wahrscheinlich will jeder Teilnehmer das Rennen gewinnen und jeder würde gerne als 1. Platzierter am Podest stehen. Was entscheidet aber den Gewinner von allen anderen?

Die 1% Regel

Ganz einfach- Der Gewinner, macht sich Gedanken, wie er am besten zum Ziel gelangt. Er macht sich Gedanken um den Prozess an sich und nicht nur um das Ziel. Am Besten eignet sich dafür die 1% Regel. Egal worin du gut werden willst, mache es jeden Tag um 1% besser. Diese kleinen Veränderungen sind vielleicht zu Beginn noch nicht sichtbar, aber sie summieren sich. Von Tag zu Tag wirst du immer ein bisschen Besser und plötzlich siehst du die Resultate! Das ist meistens der Punkt, wo auch außenstehende auf deine Resultate aufmerksam werden. Wichtig ist dabei nur, davor nicht aufzugeben. Genieße die Reise- auch zu dem Zeitpunkt, wo die Resultate noch nicht zu sehen sind.
Sicher hast du schon einmal diesen Spruch gehört: „Es geht nicht darum, der Beste zu sein - es geht darum, besser zu sein, als du gestern warst“. Und genau mit dieser Einstellung erreichst du am meisten.

Warum es schon beim Bett machen beginnt?

William H. McRaven schreibt in seinem Buch „Make your Bed“: „Wenn du die kleinen Dinge nicht machen kannst, wirst du die großen nie schaffen. Also beginne und mach dein Bett!“ Jeden Tag laufen zu gehen, macht dich zu einem Läufer, jeden Tag zur Kirche zu gehen, macht dich zu einer religiösen Person und jeden Tag das Bett zu machen, macht dich zu einer ordentlichen Person. Welche Aktivitäten betreiben nun Menschen, denen unser Planet etwas wert ist?

Finde die Identität zu deinem Ziel

Wie verbringen Gamechanger ihren Tag? Wir haben uns ihre Gewohnheiten etwas genauer angesehen.

Nina Radman erzählt in ihrem Blog “berriesandpassion” von der Wichtigkeit der Morgenroutine. Das ist die Zeit, die sie sich für sich selbst nimmt. Wer viel unterwegs ist und viel Zeit mit anderen Menschen verbringt, stellt seine “Me-Time” sonst eher hinten an. Wenn der Morgen aber schon dir gehört, kannst du gut in den Tag starten! berriesandpassion verbringt ihren Morgen offline, mit guter Musik, einem Tee oder Kaffee, Yoga, Mediation und Journaling. Wie diese Morgenroutine für dich aussieht, ist dir überlassen.

Etwas verrückter sieht der Tag von Elon Musk aus. Sein Ziel ist es, so effizient wie möglich zu arbeiten. Deshalb ist ihm ausreichend Schlaf wichtig und er kommt pro Nacht auf 6 bis 6,5 Stunden. Er plant seinen Tag im 5 Minuten takt, um das Maximum herauszuholen. Musk isst während Meetings und trainiert 1-2 Mal täglich.
Familie stellt er eher hinten an - denn wer zum Mars will, hat andere Prioritäten.

Auf Social Media muss man nur oft Acht geben, nicht hinter das falsche Licht geführt zu werden. Das Internet ist teilweise voll von Perfektionismus und das Leben mancher Influencer ist oft gar nicht so perfekt, wie es manchmal scheint. Immer öfter zeigen sich Influencer viel natürlicher. Weibliche Influencer lassen sich ungeschminkt sehen, Sportler zeigen, dass sie auch Cheatdays haben, Zero-Waste Influencer zeigen, dass sie auch manchmal Plastik konsumieren. So ist das Leben einmal. Nicht perfekt aber das macht es aus. Wichtig ist es nur, sich von diesen Tagen nicht aus der Bahn bringen zu lassen. Von schlechten Tagen lernen wir genauso viel wie von den guten. Bleib dran und verfolge dein Ziel.

Nachhaltige Gewohnheiten im Team Blue Monday

Auch im Team Blue Monday geben wir unser bestes, um vorbildhaft zu leben.
Alle im Team haben sich dieses Jahr die Österreichcard der ÖBB gekauft. Das heißt, um 1154 Euro pro Jahr können wir in ganz Österreich mit dem Zug fahren.
Wir fahren damit ins Büro, zu Terminen und werden diese auch sicher im Sommer für ein paar Wochenendausflüge zu Österreichs wunderbaren Seen nutzen! Zugegeben war es eine Umstellung, das Auto stehen zu lassen. Man sieht aber schnell die Vorteile, die das öffentliche Fahren mit sich bringt: du stehst nicht im Stau, du kannst während dem Fahren lesen, arbeiten, essen, telefonieren; du triffst Bekannte, du kommst täglich zu deiner Bewegung (=mehr Schritte auf deiner Fitnessuhr ;-))

Außerdem ernährt sich der Großteil unseres Teams pflanzlich. Wenn wir Essen bestellen, dann meistens den „African Peanut Pot“ von myindigo. Oder Donnerstags geht unser Linzer Team meistens zum Südbahnhofmarkt in Linz. Das ist in etwa der Naschmarkt in Oberösterreich. Am liebsten essen wir das Mittagsmenü beim besten Foodtruck der Welt: jackandstew
Über das Essen könnten wir einen ganzen Blogartikel schreiben - vermutlich weil wir im Team Blue Monday alle Foodies sind.

Zu einer weiteren Gewohnheitsänderung kommt es beim Thema Kleidung. Wir haben uns vorgenommen, dieses Jahr keine neue Kleidung zu kaufen - nur nachhaltige Marken. Wir beschäftigen uns tagtäglich mit den Folgen von Fast Fashion, da hat man zugegebenerweise keine Lust, qualitativ anspruchslose Massenware zu kaufen.
Alle, die von uns einen Hoodie erhalten haben, wissen, dass sich dieser so gut anfühlt, dass man ihn sowieso gar nicht mehr ausziehen will. Diese Hoodies sind übrigens von vresh clothing - in ihrem Shop wirst du viele Lieblingsstücke finden! Den Link findest du am Ende dieses Posts.

Du willst ein Gamechanger sein? Dann sieh dir an, was Gamechanger den ganzen Tag machen und werde selber einer! Auf Social Media findest du noch ganz viele Influencer, von denen du dich inspirieren lassen kannst. Weitere Tipps und Inspirationen findest du auch in unserem Instagram Account. Schau vorbei :)

Buchtipp - Atomic Habits (Wie kleine Gewohnheiten die Welt verändern):
https://www.amazon.de/Atomic-Habits-Proven-Build-Break/dp/1847941834

berriesandpassion (Inspiration Morgen Routine):
https://berriesandpassion.com/2020/03/meine-morgenroutine-tipps-tricks.html

Jackandstew (plantbased foodtruck):
http://jackandstew.at


newsletter

Du willst immer am Laufenden bleiben. Trage deine Email ein, und du bekommst exklusive Insider Einblicke in das Blue Monday Project.