Vorbeugen ist besser als heilen - Australien in Flammen

Blue Monday

Januar 28, 2020

Verheerende Feuer verbreiten sich im ganzen Land.
Die Zahl der toten Tiere überschreitet die Milliardengrenze.
Manche Städte sind nur mehr mit dem Schiff erreichbare
Die Lage spitzt sich immer weiter zu.

Hängen die Brände mit dem Klimawandel zusammen?
Premierminister Scott Morrison, der bekanntlich kein Unterstützer des Klimaschutzes ist, bezeichnet diese Vorstellung als „lächerlich“.

Handelt es sich hierbei um Fake News oder hat er recht? Woher kommen die verheerenden Feuer? Wie groß ist der Einfluss des Klimawandels auf die Feuer?
Diese Fragen behandelt Werner Eckert (Leiter der SWR-Fachredaktion "Umwelt und Ernährung) in einem Kommentar in den tagesthemen.

Nichts tun ist 5 mal teurer als handeln…
In Australien gab es schon immer Brände, laut australischem Wetteramt steige die Anzahl der Brände jedoch stetig an. Solche extremen Dürren habe es in Australien auf natürliche Weise nur alle 500 Jahre gegeben, jetzt alle 50. Die Durchschnittstemperatur sei um 1 Grad gestiegen. Den Grund sieht Eckhart in den von den Menschen verursachten Klimawandel durch die Verbrennung fossiler Rohstoffe.

Australien gilt als Kohle-Land: Die liberale Regierung hat Klimasteuern für die Industrie abgeschafft und zusätzlich werden mit Hilfe deutscher Unternehmen Kohleminen erschlossen.
Ebenfalls in der Politik, stellt sich Premierminister Scott Morrison beim Klimagipfel in Madrid gegen den Klimaschutz. Die Mehrheit habe Morrison im Frühjahr genau deshalb im Amt bestätigt. Von hier aus ist es jetzt leicht zu sagen: Ja sehen die denn den Zusammenhang nicht? „Aber ist es bei uns um so viel anders. Reiches land- hoher Konsum- viele Klimagase. Und der unerschütterliche Wille, das was man hat, auch zu erhalten. Australien hat nicht nur Kohle. Es hat auch viel Platz, viel Sonne und Wind. Es könnte anders. Wir auch. Vorbeugen ist für alle besser als heilen.“, so Eckhart.

Ist diese Katastrophe schlimm genug um daraus zu lernen?

Ressourcen:
https://www.swr.de/swr2/programm/swr2-moderatoren-werner-eckert/-/id=661104/did=5719982/nid=661104/x1jxht/index.html


newsletter

Du willst immer am Laufenden bleiben. Trage deine Email ein, und du bekommst exklusive Insider Einblicke in das Blue Monday Project.