Smoothie Bowls gegen Foodwaste

Von der braunen Banane zur gesunden Smoothie Bowl.

Blue Monday

6. Mai, 2020

Ich wär so gern eine Banane. Herumsitzen und braun werden.
Spaß beiseite - wer beim Einkauf gleich mehrere Bananen einkauft weiß, dass das Lagern von Bananen oft gar nicht so lustig ist. Kaum sind sie reif, sind sie auch schon wieder braun. Hier zeigen wir dir, wie du aus diesen braunen Dingern noch eine leckere Smoothie Bowl zaubern kannst:

Schritt 1:

Wenn du merkst, die Banane wird braun, frier sie gleich ein. Jetzt ist die Banane noch reif und enthält die optimale Menge an Vitaminen. Schäle sie, gib sie in einen Gefrierbeutel und ab in den Gefrierschrank!

Schritt 2:

Lass die Banane am besten über Nacht in deinem Gefrierschrank. Nimm sie am Morgen danach wieder raus. Gib die Banane, zusammen mit einem Schuss pflanzlicher Milch (Kokos, Mandel oder Soja) in ein Gefäß. Mit einem Mixstab oder Smoothiemaker mixe, bis eine cremige Masse entsteht. Je nach belieben, kannst du jetzt noch Gewürze als Energiebooster hinzufügen: Matcha-Pulver, Spirulina Alge, Acai-Pulver oder Kurkuma.

Schritt 3:

Jetzt kannst du die Bowl mit Toppings garnieren. Hier ist alles erlaubt, was schmeckt: . Beliebt sind Nüsse, Haferflocken und natürlich frische Früchte sowie Superfood, z.B. Goji-Beeren, Acai-Pulver und Chia-Samen. Diese Toppings schmecken besonders gut:

  • Beeren, z.B. Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren
  • Kiwi
  • Banane
  • Datteln
  • Mandeln
  • Haselnüsse
  • Kokoschips
  • Haferflocken
  • Granola
  • Chia-Samen
  • Leinsamen
  • Goji-Beeren

Tada! Du bist ein Wastehero! So sieht der Lifestyle eines Gamechangers aus. Folge uns, um am Laufenden zu bleiben. Bis Bald!


newsletter

Du willst immer am Laufenden bleiben. Trage deine Email ein, und du bekommst exklusive Insider Einblicke in das Blue Monday Project.